Wir entdecken die Welt!

Wo liegt Bangkok? Wo der Pazifische Ozean? Wo fließt die Donau? Und was ist eigentlich eine Klimazone?

Mit diesen Fragen und noch Vielem mehr beschäftigen wir uns in der 2. Zeitzone des Jahrgangs 5. Als Endprodukt fertigen die Schüler und Schülerin eigene Weltatlant, die dann in der Familie und bei Freunden präsentiert werden.

Enthalten in diesem Weltatlas ist zusätzlich eine Expertenarbeit zu einem selbstgewählten Tier. Immer unter der Fragestellung: Wie hat sich das Tier an seinen Lebensraum angepasst? Warum kann es in dieser Klimazone besonders gut leben?

Doch geht es uns in dieser Zeitzone nicht nur um Pflanzen und Tiere, sondern auch um den Menschen. Wo lebe ich? Welche Rohstoffe gibt es? Wovon kann ich mich ernähren?

Die Schüler und Schülerinnen lernen, dass sie zunächst schauen müssen, welche Rohstoffe vorhanden sind und wozu sie diese Rohstoffe verarbeiten können. Sie lernen, dass dieses Prinzip, ich muss mir "Rohstoffe beschaffen" um dann die "Rohstoffe verarbeiten" zu können immer und überall gleich ist. Egal ob ich im brasilianischen Regenwald oder auf Grönland lebe.

Um dieses zu verinnerlichen sind die Schhüler und Schülerinnen in Dörfer gezogen, die in unterschiedlichen Landschaftszonen liegen. Sie haben geschaut, welche Rohstoffe es gibt und was sie aus den Rohstoffen herstellen können um zu überleben. Im nächsten Schritt sind die Dörfer dann gewachsen und haben ersten Handel untereinander betrieben. Handelswege sind dazu gekommen, ein gemeinsamer Marktplatz ist entstanden.

Die Weihnachtsferien rücken nun immer näher. Die Schüler und Schülerinnen beenden noch ihre letzten Karten. Angefangen von einer physischen Deutschlandkarte, über Weltkarten mit verschiedenen Schwerpunkten, bishin zu einer eigenen "Carta Marina" ist alles enthalten. Nach den Ferien werden die Karten noch zum Buch gebunden. Dann werden die Atlanten auf Reise gehen. Inzwischen fiebern alle dem großen Finale entgegen und freuen sich ihre Werke überall präsentieren zu können. Mitte Januar wird es dann zum Abschluss noch eine gemeinsame Auswertung geben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.