Kunst im öffentlichen Raum - ein Projekt

Museen sind geschlossen, Ausstellungen werden verschoben. Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen haben sich Gedanken gemacht, wie Kunst selbst im Lockdown Akzente setzen kann - und wie jeder selbst Kunst im öffentlichen Raum gestalten kann. 

Wohin kann ich gehen, wo kann ich einen Beitrag zur Kunst im öffentlichen Raum leisten, wenn ich im Distanzunterricht bin? Wenn das Wetter im Februar plötzlich einen Berg von Schnee liefert, der seit 10 Jahren so nicht lag?

Auf den Spuren der Künstlerin Keri Smith haben einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8b Installationen geschaffen, fotografiert und den Prozess ihrer Entstehung dokumentiert.
Zu den Themen:

  • Kleine Hinweise
  • In der Umgebung gefunden
  • Geräuschcollagen
  • Strick-Tags
  • Miniaturwelte

Es sind bemerkenswerte Ergebnisse entstanden. Die Jugendlichen haben sich eigenständig im Sinne des Forschens und der Forscherhaus Pädagogik auf den Weg gemacht und die Welt neu wahrgenommen und gestaltet. 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.