Stephen Paul und Angela Lück zu Besuch im Forscherhaus

Im November 2017 finden in NRW zum ersten Mal die "Tage der Freien Schulen" in NRW statt - und wir waren dabei!

Hierbei öffnen Privatschulen ihre Türen für Politikerinnen und Politiker des Landtags und laden sie ein, eine Schulstunde nach ihrer Wahl zu gestalten. Wir hatten sogar Besuch von gleich zwei Landtagsabgeordneten, die sich für unsere neue Gesamtschule interessierten.

Den Anfang machte Stephen Paul, Landtagsabgeordneter der FDP, mit seinem Besuch in der 5a. Die 5b wurde von der Landtagsabgeordneten der SPD, Angela Lück besucht. Beide stellten sich den Klassen und "schenkten ihnen eine Schul-)Stunde ihrer Zeit" - so auch das Motto der diesjährigen Herbstaktion der Tage der freien Schulen. Die Forscherhaus-Kinder hatten sich gut auf den Besuch vorbereitet, Lernplakate erstellt und eine Menge Fragen an die Politiker vorbereitet. Manche Frage und Kenntnis überraschte sogar die Politiker selbst. So war sich Stephen Paul gar nicht bewusst, dass er im Landtag die Sitznummer 158 hat.

Etwas zu verändern, wenn man mit einer Entwicklung oder Situation unzufrieden sei, hat auch Frau Lück schon früh dazu gebracht, sich politisch zu engagieren. Dass man dafür keineswegs ein Hochschulstudium braucht, hätten die Schülerinnen und Schüler zunächst gar nicht gedacht. Auf die Frage Lücks, was den Kindern an ihrer Schule besonders gefalle, antworteten die Kinder ganz klar: Sie wissen die Ruhe und Arbeitsatmosphäre in den kleinen Klassen sehr zu schätzen, die ein konzentrierteres Arbeiten viel besser möglich machen, als sie dies beispielsweise von Freunden an anderen Schulen hören.

Zum Schluss wurden beide Klassen zu einem Besuch in den Landtag eingeladen - eine tolle Gelegenheit, die theoretisch erarbeiteten Informationen auch einmal in der Realität anzusehen. Düsseldorf - wir kommen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.