Ein Kunstmuseum entsteht

Im Rahmen unserer 4. Zeitzone beschäftigen wir uns mit dem Thema Kunstmuseum. Was ist Kunst? Wer macht Kunst? Und wie sieht Kunst eigentlich aus?

Diese und noch viele andere Fragen haben wir uns zu Beginn gestellt. Dann haben wir uns auf die Suche nach Antworten begeben. So ist die Klasse 5a auf die Künstlerin Gabriele Münter, die einige Jahre ihres Lebens in Herford gelebt hat, gestoßen. Durch Inspirationen ihrer Arbeiten gestalten die Schüler und Schülerinnen nun mit Hilfe eines Kartons ihr ganz eigenes Museum. Sie lernen dabei unterschiedliche Techniken, Farben und Gestaltungsmöglichkeiten kennen, sie erstellen unter anderm Glasbilder, Drucke und Leinwandzeichnungen, zeichnen dabei mit Buntstiften oder Acrylfarben und einiges mehr. Die Arbeiten am Kunstmuseum sind alle sehr persönlich, da die eigenen Kleinkinderzeichnungen, Spielzeuge, Reiseandenken usw. darin verarbeitet werden. Ganz so wie auch Gabriele Münter es getan hat. Nach Fertigstellung Ende Juni können die Kunstmuseen dann auf Reisen gehen. Selbstverständlich dann nicht ohne einen begleitenden Museumskatalog.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen