Besuch einer Moschee

Im Rahmen des Philosophie- und Religionsunterrichts des Jahrgangs 7 beschäftigen wir uns zurzeit mit dem Judentum, dem Christentum und dem Islam. Zum Abschluss dieser Reihe besuchen wir die Herforder Moschee.

Herzlich begrüßt werden wir von der jungen, freundlichen Muslimin Meryem Hascelik, die ein Studium der Religionswissenschaften absolviert hat und nun Führungen für Schulklassen und andere Interessierte in der Region anbietet.

Zunächst werden wir in den Gebetsraum geführt. Der wichtigste Raum einer jeden Moschee. Neugierig blicken wir uns um und entdecken so manches, was wir bislang noch nicht kannten. Geduldig wird uns alles erklärt und unsere Fragen werden beantwortet. Neben dem Gebetsraum gibt es aber auch noch etliche andere Räumlichkeiten die wir besichtigen dürfen. Zunächst einmal sei da der wesentlich kleinere Gebetsraum für die Frauen erwähnt, dann ein Begegnungsraum für junge Mütter mit ihren Kindern, eine große Küche, ein Veranstaltungsraum für Feierlichkeiten nebst Billardtisch und bequemen Sofas, sowie eine kleine Teestube. In dieser durften wir dann zum Ausklang die Gastfreundschaft der Gemeinde erfahren. Wir bekommen türkischen Tee, leckeres Gebäck und Süßigkeiten serviert. So gestärkt machen wir uns dann mit vielen neuen Eindrücken wieder auf den Rückweg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.