Überzeugendes Digitalkonzept

Tablets und Smart-TVs sind an der unserer Schule nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie mit ihren neuen Anforderungen an digitalen Unterricht im Einsatz. Unabhängig davon haben wir auch ein überzeugendes Konzept zur Nutzung digitaler Medien im Unterricht entwickelt, das überzeugt! Für unsere Arbeit und das Konzept wird unsere Schule nun von der Anton Hettich Stiftung mit € 5.000,- honoriert.

Das Geld wollen für die Anschaffung eines weiteren Medienkoffers mit Tablets und Ausstattung nutzen.

Die Anforderung der Stiftung für die Förderung einzelner Konzepte war die Einbindung der digitalen Geräte nach dem SAMR-Modell (https://blog.medienzentrum-coe.de/samr/). Dabei geht es darum, dass nicht einfach vorhandene Unterrichtsformate verbessert werden, sondern dass mithilfe der neuen Technik auch vollkommen neue Lernbereiche ermöglicht werden.
In der Forscherhaus Gesamtschule stehen vor allem gestalterische Prozesse im Vordergrund. Im Makerspace werden die Tablets etwa für die Erstellung von Stop-Motion-Videos oder zur Gestaltung von Foto-Stories genutzt. Auf diese Weise verbindet insbesondere der Makerspace die Idee von produktorientierter Werkstattarbeit mit der digitalen Welt.

Wir freuen uns sehr über die inhaltliche Würdigung unseres besonderen Konzeptes auch im digitalen Bereich!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.